zaterdag 3 september 2016

Radio und Fernsehen liste von Sendungen anläßlich des 50. Todestages von Fritz Wunderlich


Datum / Zeit
Sendung
11.09.2016

17.05 - 18.00

Wiederholung: 14.09.2016
HR2
Kaisers Klänge - Musikalische Entdeckungsreisen mit Niels Kaiser
Poet unter den Tenören - Fritz Wunderlich zum 50. Todestag
Der Schock in der Musikwelt war groß, als vor 50 Jahren seine noch so junge Stimme urplötzlich verstummte. Fritz Wunderlich galt als der neue Star unter den Tenören, mit seiner strahlend klaren und unverkünstelten Stimme war er dabei, die bedeutenden Opernbühnen zu erobern. Für spätere Startenöre wie Luciano Pavarotti blieb er stets das große Vorbild. Kaisers Klänge unternehmen einen Streifzug durch die Aufnahmen des mit 36 Jahren gestorbenen Sängers, zu dessen Repertoire nicht nur Mozart, Rossini und Schubert gehörten, sondern auch Orff und Strawinsky sowie ein selbst verfasstes Loblied auf seine pfälzische Heimatstadt.

11.09.2016

18.45 - 19.15

Wiederholung:
12.09.2016
SWR Fernsehen RP
Bekannt im Land
Der Jahrhundert-Tenor aus der Pfalz - Erinnerungen an Fritz Wunderlich
Auch für Menschen, die mit klassischer Musik nicht viel am Hut haben, ist der Name Fritz Wunderlich ein Begriff. Dank zahlreicher Gesangsaufnahmen und weil er auch ein volkstümliches Repertoire bediente, ist seine Stimme noch zugänglich und unvergessen. Selbst Pavarotti nannte in einem Interview, nach dem größten Sänger aller Zeiten befragt, den Namen Wunderlich wie aus der Pistole geschossen. Zum 50. Todestag des Jahrhundert-Sängers erinnert sich "Bekannt im Land" noch mal an den Künstler, dessen Lebensbahn durch einen tragischen Unfall kurz vor seinem 36. Geburtstag endete.
In nur elf Jahren Wirksamkeit hat er es aber geschafft, sich nicht nur den dauerhaften Respekt seiner Kollegen zu erarbeiten. Er wurde auch früh durch seine wohlklingende Stimme zur Legende. So ist der Pfälzer Meistersinger unvergessen bis heute.

12.09.2016
Wiederholung
10.20 - 10.50
SWR RP - Fernsehen (WH von SO)
Bekannt im Land
Der Jahrhundert-Tenor aus der Pfalz - Erinnerungen an Fritz Wunderlich
12.09.2016

20.04 - 21.00

RBB Kulrurradio      SCHÖNE STIMMEN mit Rainer Damm
Fritz Wunderlich - Tenor zwischen großer Opernbühne und leichter Muse
Obwohl die Aufnahmen mit diesem Sänger inzwischen mehr als ein halbes Jahrhundert alt sind, wirken sie, als seien sie erst gestern entstanden. Keine Patina, vielmehr eine einzigartige Unmittelbarkeit, Ausstrahlung und Frische. Nur so lässt sich erklären, dass auch ein junges Publikum, das gar keine eigenen Erinnerungen mehr an Wunderlich haben kann, sich für ihn und seine Stimme begeistern - so, als sei er aktueller Bestandteil des Musikbetriebs.

14.09.2016
Wiederholung

20.05 - 21.00
HR2
Kaisers Klänge - Musikalische Entdeckungsreisen mit Niels Kaiser


17.09.2016

13.05 - 13.58
SWR2
SWR2 - Mittagskonzert
Zum 50. Todestag von Fritz Wunderlich
Wolfgang Amadeus Mozart:
"Die Zauberflöte", Ouvertüre, Arie des Tamino (1. Akt) sowie Szene Tamino - Pamina (Finale 2. Akt) Fritz Wunderlich (Tenor) Evelyn Lear (Sopran)  Berliner Philharmoniker Leitung: Karl Böhm
Peter Tschaikowsky: "Eugen Onegin", Arie des Lenski (2. Akt) Fritz Wunderlich (Tenor) Orchester der Bayerischen Staatsoper Leitung: Otto Gerdes
Giacomo Puccini: "La Bohème", Arie des Rudolf (1. Akt) Fritz Wunderlich (Tenor) Orchester der Städtischen Oper Berlin Leitung: Richard Kraus
Giacomo Puccini: "Tosca", Arie des Cavaradossi (3. Akt) Fritz Wunderlich (Tenor) SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern Leitung: Emmerich Smola
Friedrich Smetana: "Die Verkaufte Braut", Duett Kezal - Hans (2. Akt) Gottlob Frick (Bass) Fritz Wunderlich (Tenor) Bamberger Symphoniker Leitung: Rudolf Kempe
Franz Lehár: "Der Zarewitsch", Wolgalied (1. Akt) Fritz Wunderlich (Tenor) SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern Leitung: Emmerich Smola
Johann Strauß: "Eine Nacht in Venedig", Lied des Herzogs (2. Akt) Fritz Wunderlich (Tenor) Ein Chor Berliner Symphoniker Leitung: Alois Melicha
r

17.09.2016

13.05 - 14.00
BR-Klassik – Radio – CANTABILE
Die Klassik-Sendung mit Highlights und Raritäten aus Oper, Lied und Konzert
Portraits großer Sänger am Samstagnachmittag
Zum 50. Todestag des Tenors Fritz Wunderlich (I)
Die Klassik-Sendung mit Highlights und Raritäten aus Oper, Lied und Konzert sowie Porträts großer Sänger am Samstagmittag
Er war legendär schon zu Lebzeiten, ein Ausnahmetenor mit perlender, zugleich schöner und kluger Gestaltungskunst, dessen jäher Unfalltod mit knapp 36 Jahren am 17. September 1966 die Welt erschütterte. Fritz Wunderlich, geboren 1930 im rheinlandpfälzischen Kusel, bewegte und beeindruckte als Lied- wie als Opernsänger, mit Mozart, Strauss, Lortzing oder Schubert, aber auch mit alten Meistern wie Monteverdi und Händel. Sein Tamino aus Mozarts "Zauberflöte" ist längst Operngeschichte, seine Liederabende waren Sternstunden, der letzte öffentliche Auftritt war am 4. September 1966 in Edinburgh und wurde von der BBC aufgezeichnet, damals erklangen auch Lieder von Schubert.
BR-KLASSIK widmet der Jahrhundertstimme sein "Cantabile" am 17. September, zeitgleich erscheint beim Label BR-KLASSIK eine CD mit bisher unveröffentlichten Aufnahmen mit Fritz Wunderlich und dem Münchner Rundfunkorchester.
Und auch der Opernabend gehört am 17.9. ab 19.05 Uhr Fritz Wunderlich: er ist als Hans in Smetanas "Die verkaufte Braut" in einer Aufnahme von 1962 mit den Bamberger Symphonikern unter Rudolf Kempe zu erleben.
Wolfgang Amadeus Mozart: "Die Zauberflöte", Arie des Tamino aus dem 1. Akt (SWR Radio-Sinfonieorchester: Carl Schuricht); "Die Entführung aus dem Serail", Arie des Belmonte aus dem 2. Akt (Orchester der Bayerischen Staatsoper: Eugen Jochum); "Don Giovanni", Rezitativ und Arie des Don Ottavio aus dem 2. Akt (Orchester der Wiener Staatsoper: Herbert von Karajan); Claudio Monteverdi: "Orfeo", Szene Apollo - Orfeo aus dem 5. Akt (Helmut Krebs, Tenor; Instrumentalkreis der Sommerlichen Musiktage Hitzacker 1955: August Wenzinger); Georg Friedrich Händel: "Xerxes", Arie des Xerxes aus dem 3. Akt (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Rafael Kubelík; Richard Strauss: "Die schweigsame Frau", Duett Aminta - Henry aus dem 2. Akt (Hilde Güden, Sopran; Wiener Philharmoniker: Karl Böhm); Albert Lortzing:"Undine", Lied des Veit aus dem 3. Akt (Münchner Rundfunkorchester: Meinhard von Zallinger);Otto Nicolai: "Die lustigen Weiber von Windsor", Arie des Fenton aus dem 2. Akt (Münchner Rundfunkorchester: Hans Moltkau); Franz Schubert: "Die Forelle", D 550; "An die Musik", D 547 (Hubert Giesen, Klavier); Richard Strauss: "Ständchen", op. 17, Nr. 2; " Morgen", op. 27, Nr. 4 (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Jan Koetsier)

17.09.2016

19.05 - 21.40
BR-Klassik – Radio
OPERNABEND Zum 50. Todestag des Tenors Fritz Wunderlich (Teil II)
Friedrich Smetana: "Die verkaufte Braut" (Komische Oper in drei Akten), Aufnahme von 1962
Pilar Lorengar - Marie
Fritz Wunderlich - Hans
Karl-Ernst Mercker - Wenzel
Gottlob Frick - Kezal
Marcel Cordes - Kruschina
und andere. RIAS-Kammerchor  Bamberger Symphoniker Leitung: Rudolf Kempe

17.09.2016

23.05 - 00.05

18.09.2016
Wiederholung

00.05 - 01.05
Deutschlandfunk
Eine Lange Nacht über Fritz Wunderlich - Und es blitzen die Sterne
Schlicht ein blöder Stolperer beendete allzu früh das Leben jenes Sängers, der bis heute als bester lyrischer Tenor, zumindest in der Ära der Tonaufnahme, gilt. Während eines Jagdaufenthalts stürzte Fritz Wunderlich (1930 - 1966) derartig unglücklich über eine Treppe, dass er am nächsten Tag in der Früh an seiner schweren Kopfverletzung verstarb.
Von Andreas Kloner
Wenige Tage später hätte er nicht nur seinen 36. Geburtstag, sondern auch seinen ersten, für viele längst überfälligen Auftritt an der New Yorker Met gefeiert.
Der allzu frühe Tod löste eine Vielzahl an Spekulationen aus. Besonders sein offensichtlich als makabrer Scherz gemeintes Autogramm wenige Tage vor dem Unfall, als er seinem Namenszug ein "in memoriam" voran setzte, ruft bis heute die üblichen Verschwörungstheoretiker auf den Plan. Der frühe Tod Mitte September 1966 hat die Legendenbildung um Fritz Wunderlich natürlich noch befördert.
Lediglich sieben Jahre vorher hatte der in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsene Sohn eines Musikerehepaars aus Kusel seinen künstlerischen Durchbruch geschafft. Rasch war das Ensemblemitglied von Stuttgart und München gern gesehener Gast an der Wiener Staatsoper und gefeierter Mozartsänger bei den Salzburger Festspielen. Nicht nur seine zahlreichen Liveauftritte als Opernsänger, sondern auch unzählige Tonaufnahmen zeigen seine Rast- und Ruhelosigkeit.
Sein um einige Jahre älterer Sängerkollege, Bühnenpartner und Busenfreund Hermann Prey soll ihn mit den Worten „Nimm dich in acht, Junge“ vor einer völligen Verausgabung gewarnt haben. Fritz Wunderlich ist vor genau 50 Jahren gestorben.


18.09.2016

10.15 - 11.15
BR-Klassik: Fritz Wunderlich - Leben und Legende
Den Film zeigt den Tenor auf der Bühne und im Privatleben und macht ihn erlebbar als großen Tenor und tiefernsten Künstler, als naturverbundenen und humorvollen Freund sowie als .....
Der Tenor Fritz Wunderlich (1930 - 1966) gilt als der größte Sänger der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er war auf dem Sprung zur absoluten Weltspitze: Nach großen Erfolgen als Lied- und Konzertsänger, nach Opernengagements u. a. in Stuttgart, München und Wien sowie bei den Salzburger Festspielen der Karajan-Ära und nach zahlreichen Schallplattenproduktionen hatte er gerade seinen Vertrag für eine Produktion an der New Yorker Metropolitan Opera unterzeichnet – ein Ritterschlag.
Doch es kam nicht mehr dazu: Wunderlich ist wenige Tage vor der Abreise nach New York im Alter von nur 35 Jahren tödlich verunglückt. Im Interview erzählen seine Wegbegleiter von der gemeinsamen Zeit: Anneliese Rothenberger, Christa Ludwig, Brigitte Fassbaender, Dietrich Fischer-Dieskau, seine Liedbegleiter Rolf Reinhardt und Hubert Giesen sowie sein Bühnenkollege und enger Freund Hermann Prey.
Der Dirigent und "Vater" des SWR Rundfunkorchesters Kaiserslautern Emmerich Smola erzählt, wie er den Teenager Fritz Wunderlich das erste Mal gehört und entdeckt hat. Wunderlichs Freiburger Gesangslehrerin, die blinde Margarethe von Winterfeldt, gibt bewegendes Zeugnis seiner Anfänge in Freiburg.
Zwei der größten Sänger unserer Zeit blicken auf Wunderlich zurück: Thomas Hampson und Rolando Villazón.
Zu Wort kommen seine Witwe Eva Wunderlich sowie sein langjähriger Freund Peter Karger. Regie: Thomas Staehler, Oliver Halmburger. Redaktion: Mechthild Albus
 

18.09.2016

11.15 - 12.00
BR-Klassik: Fritz Wunderlich - Unvergessene Aufnahmen
Er gehört zu den größten Sängern des 20. Jahrhunderts, seine Stimme hat Millionen von Menschen berührt. Seine Platten sind Klassiker, seine Fernseh-Aufnahmen bleiebn unvergessen. Diese TV-Secial. Fritz Wunderlich, der zu den größten Sängern des 20. Jahrhunderts gehört, ist heute, mehr als 50 Jahre nach seinem tragischen Tod, in den Medien fast noch stärker präsent als zu seinen Lebzeiten.  Ergänzend zum Film "Fritz Wunderlich – Leben und Legende" zeigt das TV-Special "Fritz Wunderlich – Unvergessene Aufnahmen" den legendären Tenor in seinen wichtigsten Fernsehauftritten. Unvergessen sind vor allem drei Live-Aufnahmen: Pergolesis "Musikmeister" aus dem Schlosstheater Schönbrunn (1963) und zwei Aufführungen der Bayerischen Staatsoper, die der BR seinerzeit live im Fernsehen ausstrahlte: Rossinis "Barbier" aus dem Cuvilliéstheater (1959) und Tschaikowskys "Eugen Onegin" aus dem Prinzregententheater (1962). Hier ist das Essenzielle des Jahrhundert-Sängers en detail zu erleben: Singen als restlose Hingabe, als sich Verströmen und Verschenken – beim "Musikmeister" und "Barbier" durch unbändige Lebensfreude und lustvolle Komödiantik, bei der Szene des Lensky in "Eugen Onegin" durch eine Rollenidentifikation, die fast schon schmerzlich berührt.
Regie: Thomas Voigt, Wolfgang Wunderlich, Barbara Wunderlich. Redaktion: Mechthild Albus

18.09.2016
ARD-alpha
Geboren in ... Kusel - Fritz Wunderlich                       "Die Fernsehtruhe extra".
Die Pfälzer halten ihm heute noch die Treue, die Menschen aus Kusel haben ihm eine Gedenkstätte errichtet und singen sein selbstkomponiertes Heimatlied: Fritz Wunderlich, international gefeierter Tenor, geboren in Kusel, gestorben 1966 an den Folgen eines Unfalls, herausgerissen aus einer Karriere, die sensationell zu werden versprach. In seinem Film versucht Alexander Wischnewski das Leben und den Aufstieg des Tenors aus Kusel nachzuzeichnen. Erika Köth, Hubert Giesen und Emmerich Smola erzählen von ihren Begegnungen mit dem pfälzer Künstler. Für den Film wurden Ton- und Bilddokumente aus Archiven zusammengetragen. Sie zeigen Fritz Wunderlich als Almaviva, als Belmonte, als Lenski. Natürlich wird auch das Lied zu hören sein, das er seinem Geburtsort gewidmet hat, das "Kusel-Lied".


dinsdag 30 augustus 2016

Fritz Wunderlich - The 50 Greatest Tracks


Label: DGG, ADD 2 CDs
Fritz Wunderlich, Hilde Güden, Lucia Popp, Kurt Böhme, Josef Knapp, Hubert Giesen, Chor des Bayerischen Rundfunks, Bayerisches Staatsorchester, Orchester der Bayerischen Staatsoper, Orchester der Wiener Staatsoper, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Wiener Philharmonikerund weitere
Bach / Gounod: Ave Maria
+Bach: Ich will bei meinem Jesu wachen (Matthäuspassion)
+Beethoven: Zärtliche Liebe aus "An die ferne Geliebte"; Resignation aus "An die ferne Geliebte"
+Capua: O sole mio
+Denza / Turco / Bradke / Schreiter: Funiculi-Funicula
+Erwin: Ich küsse Ihre Hand, Madame
+Fall: Zwei Augen, die wollen mir nicht aus dem Sinn (Die Rose von Stambul)
+Gluck: Nur einen Wunsch, nur ein Verlangen (Iphigenie auf Tauris)
+Grothe: Mon Bijou
+Haydn: Mit Würd und Hohein angetan (Die Schöpfung)
+Händel: Holdes Laubgezweig... Schattige Ruh (Xerxes)
+Künneke: Das Lied vom Leben des Schrenk (Die große Sünderin)
+Lara: Granada
+Leoncavallo: Mattinata
+Lortzing: Man wird ja einmal nur geboren (Der Waffenschmied)
+Mahler: Von der Jugend aus "Das Lied von der Erde"
+Maillart: O schweige still, o lasse dich erbitten (Les Dragons e Villars)
+Martini / Floran: Plaisir d'amour
+May: Ein Lied geht um die Welt
+Mozart: Dies Bildnis ist bezaubernd schön (Zauberflöte); Holde Flöte (Zauberflöte); Hier soll ich dich denn sehen, Konstanze (Entführung aus dem Serail); Amici miei - Il mio tesoro intanto (Don Giovanni);
+Puccini: Und es blitzten die Sterne (Tosca)
+Rossini / Pepoli / Friedel: La Danza
+Schubert: Danksagung an den Bach (Die schöne Müllerin); Am Feierabend (Die schöne Müllerin); Ungeduld (Die schöne Müllerin); Im Abendrot; Der Musensohn; An die Musik
+Schumann: Wenn ich in deine Augen seh' (Dichterliebe); Ich grolle nicht (Dichterliebe); Am leuchtenden Sommermorgen (Dichterliebe)
+Sieczynski: Wien, Wien, nur du allein
+Spoliansky: Heute Nacht oder nie
+Stolz: Im Prater blühn wieder die Bäume
+Strauss: Di rigori - Als Morgengabe (Rosenkavalier); Du süßester Engel! (Die schweigsame Frau); Addio, mia vita, addio (Capriccio); Zueignung; Morgen
+Tauber: Du bist die Welt für mich
+Tschaikowsky: Wohin seid ihr entschwunden (Eugen Onegin)
+Verdi: Ingemisco tanquam reus (Requiem); O Freunde, so leeret in vollenZügen (Traviata); De 'miei bollenti spiriti (Traviata); La donna e mobile (Rigoletto)
+Wagner: Mit Gewitter und Sturm aus fernem Meer (Holländer)
Künstler: Fritz Wunderlich, Hilde Güden, Lucia Popp, Kurt Böhme, Josef Knapp, Hubert Giesen, Chor des Bayerischen Rundfunks, Bayerisches Staatsorchester, Orchester der Bayerischen Staatsoper, Orchester der Wiener Staatsoper, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Wiener Philharmoniker, Radio-Sinfonieorchester Stuttgart, Münchner Rundfunkorchester, Symphonie-Orchester Graunke, Karl Böhm, Eugen Jochum, Herbert von Karajan, Bruno Bartoletti, Emmerich Smola, Rudolf Kempe, Georges Pretre, Jan Koetsier, Karl Münchinger, Rafael Kubelik, Hans Carste, Willi Stech, Robert Stolz

maandag 1 augustus 2016

Nieuwe CD: Feestelijke aria's


Liebe Wunderlich Fans,

Am 26. August erscheint ein neue CD von Fritz Wunderlich.
Nun mit Bild !

Liebe Grüße, Piet Boers
---------------------------------------------------

Fritz Wunderlich - Festliche Arien
Mitwirkende:
Fritz Wunderlich
Margarete Bence
Hanne Münch
Manfred Hug
Fritz Fischer
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart
August Langenbeck
Heinz Mende

CD (Compact Disc)
Herkömmliche CD, die mit allen CD-Playern und Computerlaufwerken,
aber auch mit den meisten SACD- oder Multiplayern abspielbar ist.
Bach: 6 Arien aus Weihnachtsoratorium BWV 248
+Händel: 10 Arien aus Der Messias (in deutscher Sprache)
+Buxtehude: Kantate BuWV 101 "Wachet auf, ruft uns die Stimme"
+Shütz: Weihnachts-Motetten SWV 76 & 77
+Telemann: Kantate TWV 1: 1502 "Warum verstellst du die Gebärden"

Label: SWRmusic, ADD, 1955-1959 

dinsdag 24 mei 2016

Beste Wunderlich vrienden,

Het weekend van 11-13 maart heb ik, samen met Gemma, in Kusel doorgebracht.
De reden van dit bezoek was een overdracht van mijn Fritz Wunderlich platenverzameling.
Geschonken heb ik 650 LP’s, 100 singeltjes en 50 muziekcassettes.
Elke en Arno Brijoux zijn vanaf hun vakantieadres in Noordwijk op vrijdag 11 maart naar Bodegraven gekomen.
Zij hebben de helft van mijn verzameling in hun auto geladen.
Samen zijn wij naar Kusel gereden en hebben om 16.30 alles uitgeladen en in het Museum gezet.
Zaterdagmorgen hebben we alles uit de bananendozen gehaald en uitgestald in een ruimte rechts naast de ingang.
Om 11.00 uur heeft de overdracht officieel plaatsgevonden aan de voorzitter van de Fritz Wunderlich Gesellschaft Ingrid Hirschberger.
In mijn beste Duits heb ik in een korte toespraak mijn verzameling toegelicht.
Het Museum heeft in één klap de grootste verzameling ter wereld !
Tevens heeft Werner Jordan uit Bonn een verzameling van 15 ordners geschonken aan de Fritz Wunderlich Gesellschaft.
Hierin een overzicht, met programma’s, foto’s en kritieken, van alle operahuizen waar Fritz heeft gezongen.
Waarlijk een kostbaar bezit.
’s Avonds werd ons een diner aangeboden, waar we van hebben genoten.




Op de foto van links naar rechts:
Boven: Julia Bothe (gemeente Kusel), (van de FW Gesellschaft): Thomas Germain, Ingrid Hirschberger, Brigitte Hofstaedter
Onder: Arno Brijoux, Piet Boers, Werner Jordan


Hartelijke groeten, Piet Boers voorzitter 

zaterdag 31 oktober 2015

Fritz Wunderlich - Das Weihnachtsalbum


Stille Nacht, heilige Nacht; Es ist ein' Ros' entsprungen; O Freude über Freude;
Ich steh an deiner Krippen hier; Es kommt ein Schiff geladen; Was soll das bedeuten; Vom Himmel hoch, o Englein kommt Kölner; Maria durch ein Dornwald ging; Still, still, still; In dulci jubilo
+Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248 (Auszüfe)
+Instrumentalmusik zu Weihnachten
Künstler: Fritz Wunderlich, Hermann Prey, Münchener Bach-Orchester, Karl Richter
Label: DGG, ADD
Bestellnummer: 8256178
Erscheinungstermin: 16.10.2015

Fritz Wunderlich war mit der wahrscheinlich schönsten lyrischen Tenor-Stimme des 20. Jahrhunderts gesegnet. Seine Audsruckskraft und Gestaltung, seine vollkommen natürlich klingende Stimme, seine Diktion und seine Fähigkeit Emotionen greifbar zum machen, waren und sind einzigartig. Dieses Album kombiniert erstmals seine legendären Aufnahmen traditioneller Weihnachtslieder mit Ausschnitten aus Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium, bei dem neben Wunderlich Gundula Jannowitz und Christa Ludwig zu Gehör kommen.

So entsteht ein Wunderlich Weihnachtsalbum, wie es noch keines gab. Für das Booklet hat Wunderlichs jüngste Tocher Barbara Wunderlich speziell einen neuen Text verfasst, der spannende Einblicke gewährt, wie bei den Wunderlichs Weihnachten gefeiert wurde.
Das Wunderlich Weihnachtsalbum enthält alle großen Weihnachtsklassiker wie: Stille Nacht, Es ist ein Ros entsprungen, Vom Himmel hoch, Maria durch ein Dornwald ging, Ich steh an deiner Krippen hier; darüberhinaus die schönsten Arien aus dem Weihnachtsoratorium von Bach.

Bij JPC.de voor € 7,99

Kijk ook naar de cd: Fritz Wunderlich - Die größten Erfolge & Raritäten

In memoriam Joop Markus (* 12 maart 1927 - † 22 september 2015



Muziek is de taal van de mens. Een taal waarin Joop en ik elkaar hebben gevonden.
Het mooie van deze taal is, dat het niet is gebonden aan 26 letters.


Toen ik in 1952 begon bij de Postcheque- en Girodienst was Joop daar reeds een kleine 10 jaar werkzaam. Aanvankelijk kende ik Joop alleen vanuit de verte. Daar kwam verandering in, toen wij beiden werden opgeleid tot computerprogrammeur en op dezelfde afdeling terecht kwamen.

Als liefhebber van opera kwam ik er snel achter dat Joop ook van opera hield. We spraken daar geregeld over en over de in die tijd bekende zangers. Op een dag zei hij: "Heb je wel eens van de vroeg gestorven Duitse tenor Fritz Wunderlich gehoord ?" Ik moest bekennen dat dit niet het geval was. Hij zei: "toevallig hebben ze in de Spuistraat bij Free Record Shop een LP van hem in de aanbieding". In onze middagpauze heb ik, samen met Joop, die bewuste LP gekocht.

Thuis heb ik de LP beluisterd en was zo onder de indruk van die stem, dat ik alle LP's waarop Fritz Wunderlich voorkwam wilde gaan verzamelen. Dit tot grote vreugde van Joop. Samen struinden we stad en land af om platen met Fritz te kopen. Via de Haagse bibliotheek kwamen we in contact met Hans van Zwol in Haarlem, die daar een platenwinkel had en tevens een fan van Wunderlich was. Dat was een goudmijn, want Hans wist voor ons vele onbekende platen te bemachtigen.

Toen ik op de achterzijde van een LP las, dat Fritz Wunderlich in Kusel was geboren heb ik het stadhuis daar gebeld en hoorde dat er in die plaats een museum was ingericht ter ere van Fritz Wunderlich. De conservator van het museum nodigde ons uit om een bezoek te brengen aan Kusel.

En zo gingen we, samen met Hans van Zwol, naar Kusel. Het was een droomreis. We werden welkom geheten door de burgemeester van Kusel, later kwam er nog een artikel in de plaatselijke krant vanwege ons bezoek. Ook maakten we kennis met de zus van Fritz Wunderlich, haar man en zoon. Nog vele jaren gingen we in de maand september naar Kusel en werden door deze familie dan steevast op de zaterdag getrakteerd op het traditionele gerecht "spiessbraten", dat is vlees gegrild boven een open vuur.

Ik was zo fanatiek bezig met het verzamelen van allerlei informatie over Fritz Wunderlich, dat Joop op een keer zei: "De leerling is nog gekker dan de meester!".

Intussen hadden we contact gekregen met fans van Fritz Wunderlich en kwamen tweemaal per jaar bij iemand thuis om naar opnamen van Fritz Wunderlich te luisteren. Landelijke bekendheid kregen Joop en ik door deelname aan het radioprogramma "De Koffer" van Han Reiziger. Gedurende een uur mochten we vertellen over Fritz Wunderlich en opnamen van hem laten horen. We kregen veel reacties uit het land van mensen die zich bij ons wilden aansluiten.

Toen we beiden gepensioneerd waren hadden we nog regelmatig telefonisch contact over muziek. Gemma (mijn vrouw) wist precies wanneer Joop aan de telefoon was, want dan zei zij: "Ik hoor plat Haags".

Joop schuwde ook het populaire genre niet en maakte mij opmerkzaam op bijvoorbeeld Frank Sinatra, Nat King Cole, Perry Como, Harry Bellafonte en Jack Jones.

Hij kon gepassioneerd vertellen over muziek en de uitvoerende musici. Joop heeft mij veel geleerd en enthousiast gemaakt over muziek. Het heeft mijn leven verrijkt en daar ben ik dankbaar voor. Ik zal de telefonische praatjes gaan missen.

Eind juli hebben Gemma en ik Joop voor het laatst bezocht. Hij was zichtbaar blij met ons bezoek en legde zijn hand op mijn knie. Met mijn hand op zijn hand hebben we, zonder woorden, 10 minuten naar elkaar geluisterd.

Muziek heeft geen woorden nodig.......

Op de rouwkaart staat: "Zolang jij mijn naam nog noemt, ben ik niet gestorven".
Joop jouw naam klinkt als muziek in mijn oren.
Rust in vrede, lieve vriend.



Piet Boers (voorzitter)

dinsdag 23 juni 2015

Triest bericht

Op 16 juni 2015 is geheel onverwacht Erik Bultman overleden. Hij was trouw lid van de Fritz Wunderlich Society. Hij is 67 jaar geworden.

Erik was sinds 1979 lid van onze Society. Hij bezocht trouw onze bijeenkomsten, ook al waren die soms ver in het land. Samen met hem, Hans van Zwol en Joop Markus ben ik verschillende keren in Kusel geweest. Dan waren we steevast te gast bij Marianne en Emile Decker, de zus en zwager van Fritz Wunderlich. De Spießbraten aan de Hollerstrasse was dan een hoogtepunt van ons bezoek.

In september 1980 hebben we een gesprek opgenomen met Marianne en op cassette gezet. Behalve Marianne zijn ook wij als toehoorders te horen, waaronder Erik. Deze cassette is later door Werner Pfister gebruikt bij het schrijven van een biografie over Fritz Wunderlich. Bij Marianne is toen de idee ontstaan om haar herinneringen op te schrijven. Dit geschrift is in 2008, door Piet Boers, als een Wordbestand gescand. Arno en Elke Brijoux hebben de tekst 'geschoond'. Later heeft Arno er een boekje van gemaakt, verluchtigd met foto’s. Dit boekje is nog te koop bij de Fritz-Wunderlich-Gesellschaft in Kusel.

Zowel Hans als Erik zijn van ons heengegaan. Ik denk dat ze 'boven' nog vaak herinneringen ophalen aan onze mooie Wunderlich- tijd.

Erik rust in vrede en dank voor de mooie momenten, die wij met je mochten beleven als Wunderlich fan.

Mogen de engelen jou begeleiden naar het paradijs.


Piet Boers


Bijgevoegd is een korte opname van Erik tijdens een uitvoering in een kerk.

video



donderdag 11 juni 2015

Neue CDs mit Fritz Wunderlich

Liebe Wunderlich fans,

Es gibt seit den 29. Mai ein 10 CD-Wallet-Box.
Bei JPC EUR 12,99.
Mit heute unveröffentlichte Aufnahmen dabei !

Mit freundlichen Grüßen

Piet Boers



·         Fritz Wunderlich - Ein Klang für die Ewigkeit
Label: Documents, ADD, 1953-1965 10 CD-Wallet-Box
Erscheinungstermin: 29.5.2015

Bach: Jagd-Kantate BWV 208; Osterkantate BWV 31; Magnificat BWV 243
+Beethoven: Zärtliche Liebe
+Boieldieu: Die weisse Dame (Ausz.)
+Brahms: Deutsche Volkslieder
+Buxtehude: Surrexit Christus hodie; O wie selig sind, die zu dem Abendmahl des Lammes berufen sind; Wachet auf, ruft uns die Stimme
+Cornelius: Der Barbier von Bagdad (Ausz.); Drei Könige wandern aus Morgenland
+Donizetti: Der Liebestrank (Ausz.)
+Dostal: Extrablätter (Ausz.); Monika (Ausz.)
+Fall: Die Rose von Stambul (Ausz.)
+Finck: O schönes Weib
+Gilbert: Die keusche Susanne (Ausz.); Das Weib in Purpur (Ausz.); Uschi (Ausz.)
+Grandi: Piorabo die ac nocte
+Graupner: Wie bald hast du gelitten
+Grua: Motette für Tenor & Orchester
+Gruber: Stille Nach, heilige Nacht
+Händel: Jephta (Ausz.); Xerxes (Ausz.)
+Isaak: Mein Freud allein
+J. Strauss II: Der Zigeunerbaron (Ausz.); Eine Nacht in Venedig (Ausz.)
+Kalman: Die Zirkusprinzessin (Ausz.)
+Kienzl: Der Evangelimann (Ausz.)
+Krieger: Amanda, darf man dich wohl küssen
+Lehar: Das Land des Lächelns (Ausz.); Schön ist die Welt (Ausz.); Giuditta (Ausz.); Der Zarewitsch (Ausz.)
+Liederbuch des Arnt von Aich (Ausz.)
+Lortzing: Undine (Ausz.)
+Maillart: Das Glöckchen des Eremiten (Ausz.)
+Martin: In Terra Pax
+Massenet: Manon (Ausz.)
+Millöcker: Die Dubarry (Ausz.)
+Mozart: 2 Konzertarien für Tenor; Don Giovanni (Ausz.); Die Zauberflöte (Ausz.); Die Entführung aus dem Serail (Ausz.)
+Nicolai: Die lustigen Weiber von Windsor (Ausz.)
+Paisiello: La Molinara (Ausz.)
+Puccini: La Boheme (Ausz.); Madama Butterfly (Ausz.)
+Reichard: Benno (Ausz.)
+Reutter: Triptychon
+Righini: Alcide Al Bivio (Ausz.)
+Schubert: Die Wunderinsel (Ausz.); Ständchen; Ihr Bild
+Schütz: Weihnachtsmotetten aus "Canciones sacrae"
+Senfl: Ein alt bös Weib; Entlaubet ist der Walde; Ich armes Käuzlein kleine; Lust hab ich gehabt zur Musica; Unsäglich Schmerz; Wie wohl ich trag
+Smetana: Die verkaufte Braut (Ausz.)
+Stolz: Mädi (Ausz.)
+Strauss: Die schweigsame Frau (Ausz.); Fünf Orchesterlieder; Zueignung; Heimliche Aufforderung; Wie sollten wir geheim sie halten
+Teleman: Warum verstellst du die Gebärden
+Thomas: Mignon (Ausz.)
+Triebel: Pfälzer Wein (Ausz.)
+Tschaikowsky: Eugen Onegin (Ausz.); Pique Dame (Ausz.)
+Wolf: O wüsstest du, wie ich deinetwegen; Fußreise; Nimmersatte Liebe; Der Musikant
Künstler: Fritz Wunderlich, Franziska Wachmann, Friederike Sailer, Herta Talmar, Hermann Prey, Elly Ameling,
·         Annelies Kupper, Agnes Giebel, Marga Höffgen, Paul Sandoz, Anneliese Rothenberger, Brigitte Fassbaender,
·         Hertha Töpper, Pilar Lorengar, Ingeborg Hallstein, Rolf Reinhardt, Münchner Rundfunkorchester,
·         Bayerisches Staatsorchester, Kölner Rundfunkorchester, Buenos Aires Philharmonic Orchestra of the Teatro Colon,
·         Bamberger Symphoniker, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Berliner Symphoniker, Hans Moltkau,
·         Wolf Wilhelm, Rudolf Kempe, Heinz Wallberg, Kurt Eichhorn, Meinhard von Zalinger, Hans Müller-Kray, Rafael Kubelik, Emmerich Smola, Karl Forster u. a.


zondag 17 mei 2015

Cd tip

Liebe Wunderlich Fans,

Von Jacques van Loon bekam ich ein Tipp.
Es gibt eine sehr schöne Website mit Cds.
Dies heißt “Hamburger Archiv für Gesangkunst”.
Welche sind mit Fritz Wunderlich.
Bitte siehe Word-Datei und Website Adresse unten.

Viel Spaß !

Freundlichen Grüße aus Holland

Piet Boers




Nieuwe cd: Dein ist mein ganzes herz

Doppel CD mit welche noch nicht veröffentliche Aufnahmen.
Bei JPC Euro 9,99.
Mit Dank an Arno Brijoux.

Label: Membran, ADD, 1956-1965 (2 CD)
Erscheinungsdatum: 27.2.2015

Detailinformationen:
Franz Lehar: Das Land des Lächelns (Ausz.); Allein, wieder allein aus "Der Zarewitsch"; Freunde, das Leben ist lebenswert aus "Giuditta"
+Emmerich Kalmann: Gräfin Mariza (Ausz.); Tanzen möchte ich! Jauchzen möchte ich! aus "Die Csardasfürstin"; Kleines Cowboy-Lied aus "Arizona Lady"
+Robert Stolz: Erst hab' ich ihr Komplimente gemacht aus "Venus in Seide"; Liebe kann so behutsam sein / Zwei sind verliebt und wissen's nicht aus "Signorina"
+Walter Triebel: Es gibt eine Frau, die mein Schicksal ist aus "Pfälzer Wein"
+Leo Fall: Die Rose von Stambul (Ausz.)
+Charles Kalman Ich träume nur von der Liebe aus "Wir reisen um die Welt"
+Jean Gilbert: Mädls, ihr süßen / Wenn die Füßchen sic heben aus "Die keusche Susann"; Mädels gibt's auf der Welt aus "Das Weib in Purpur"
+Johann Strauss II: Die Fledermaus (Ausz.)